Schmerzen lindern –
Lebens­qualität gewinnen

Mein Behandlungs­spektrum – Klassische Osteopathie

Klassische Osteopathie Behandlung

Rückenschmerzen

Blockaden, anhaltende Nackenschmerzen, Bandscheibenvorfälle oder ein „Hexenschuss“ machen vielen meiner Patienten zu schaffen. Medikamente bringen oft nur kurzzeitige Linderung und die Frage nach den Ursachen der Beschwerden steht in Raum. In meiner osteopathischen Untersuchung gehe ich auf die Suche nach den Ursachen Ihrer körperlichen Beschwerden um diese anschließend dauerhaft zu lindern.

Kopfschmerzen – Kiefergelenks­probleme

Bei Kopfschmerzen, Migräne, Ohrgeräusche (Tinnitus), Kiefergelenksbeschwerden, chronischer Müdigkeit und Schlafstörungen sind die Ursachen oft sehr Komplex und viele meiner Patienten haben einen langen Weg der ärztlichen Diagnostik und Behandlung hinter sich. Eine osteopathische Therapie bietet eine wertvolle Alternative, Ihre Beschwerden in ihrer Ganzheitlichkeit zu betrachten und durch sanfte Techniken zu verbessern.

Operationen – Verletzungen

Nach osteopathischem Verständnis sind Operationen und Verletzungen am Bewegungsapparat, im Bauchraum oder Oberkörperbereich, vor allem ein Trauma im Gewebe. In einer osteopathischen Behandlung geht mein Blick über das lokale Gebiet der Operation oder Verletzung hinaus und richtet einen ganzheitlichen Blick auf den Organismus. Nur so kann nach osteopathischem Ansatz die volle Beweglichkeit und Funktion wiederhergestellt werden.

Verdauungs­beschwerden

Der Körper kann auf äußere Einflüsse mit erhöhten Spannungszuständen im Magen-Darmbereich reagieren. Dadurch können Symptome, wie Sodbrennen, Magenschmerzen, Reizdarmsyndrom oder Verstopfungen begünstigt werden. Die Psychosomatik wird in meiner Untersuchung ebenso in den Fokus genommen, wie der Gesundheitszustand des gesamten Körpers. Die darauffolgende Behandlung folgt den Spannungszuständen durch den Körper, um eine Entlastung der Verdauungsorgane zu erreichen.

Neurologische Symptome

Im Bereich der Neurologie wird die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Betrachtung besonders deutlich. Das Nervensystem durchzieht den gesamten Körper, alles steht miteinander in Verbindung. Symptome wie Missempfindungen in den Beinen, Armen oder Neuralgien können eine Kettenreaktion im Körper auslösen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es notwendig diese Verkettungen zu erkennen und Schmerzen durch sanfte osteopathische Griffe zu beheben.

Eine osteopathische Behandlung passe ich jedem Patienten
entsprechend seiner körperlichen und psychischen Verfassung an.

Meine Spezialisierung – Osteopathie in der Gynäkologie und Urologie

Schwangerschaft

So schön es ist, dass neues Leben im Bauch der Frau heranwächst – so anstrengend gestaltet sich die Schwangerschaft für viele Frauen: Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Rückenschmerzen oder extreme Müdigkeit. Es gibt eine Vielzahl von Schwangerschaftsbeschwerden und das wundert auch nicht, wenn man bedenkt, welche Leistungen der weibliche Körper in diesen 9 Monaten vollbringt. Viele dieser Beschwerden lassen sich gut durch behutsame osteopathische Methoden lindern. Durch eine gezielte Behandlung von Becken und Beckenbodenmuskulatur bietet die Osteopathie zudem eine sanfte Möglichkeit die Geburt vorzubereiten.

Operationen

Nach Kaiserschnitt, Unterleibsoperationen oder Verletzungen im Urogenitalbereich kommt es häufig zu Verklebungen und Verwachsungen, wodurch die freie Beweglichkeit von Organen eingeschränkt werden kann. Mögliche Folgen können Beschwerden bei der Blasenentleerung, wiederkehrende Blasenentzündungen, Zyklusstörungen,-schwankungen oder das Prämenstruelle Syndrom (PMS) sein. Durch eine osteopathische Behandlung des Narbengewebes und der Faszien (bindegewebliche Strukturen) der Urogenitalorgane, kann die normale Funktion wiederhergestellt werden.

Menstruations­beschwerden

Schmerzen vor und während der Menstruation werden vielfach als normal hingenommen. Die Beschwerden reichen von Kopfschmerzen, Unterbauchkrämpfen, Lendenwirbelsäulen und Kreuzbeinschmerz bis hin zu Verdauungsproblemen. Doch häufig stecken ISG-Blockierungen, Beckenschiefstand, Verklebungen oder Einschränkungen der Organbeweglichkeit dahinter, welche sich durch osteopathische Behandlungen beheben lassen, um so die Schmerzen zu lindern.

Osteopathie in der Gynäkologie und Urologie

Meine Spezialisierung – Osteopathie bei Neugeborenen

Osteopathie bei Neugeborenen

Die Entwicklung eines Kindes ist abhängig vom Verlauf der Schwangerschaft, von dessen Lage im Mutterleib oder auch von der Art und Dauer der Geburt. So können Neugeborene nach intensiven und komplizierten Geburten, speziell unter Verwendung einer Saugglocke oder bei Kaiserschnitten, mit bindegewebigen und muskulären Verspannungen reagieren.

Mögliche Geburtsfolgen:

  • Häufiges Schreien
  • Verdauungsbeschwerden und Koliken
  • Schlafstörungen
  • Symmetriestörung (Schiefhals)
  • Saug- und Schluckstörungen

Die osteopathische Behandlung von Neugeborenen erfolgt mit sanften Grifftechniken. Damit lassen sich unter leichtem Druck, etwa an Kopf und Becken, Verspannungen und Blockaden lösen sowie die Körperfunktionen des Neugeborenen verbessern. Je früher Sie mit der Behandlung Ihres Kindes beginnen, umso besser können bestehende Blockaden gelöst und eine gesunde Entwicklung gefördert werden.

Die Behandlungs­kosten können durch die Krankenkasse erstattet werden

Kosten und Erstattung

Osteopath Richard Müller bei der Behandlung

Preise

Behandlungen für Erwachsene: 90€/h

Behandlungen für Säuglinge: 70€/h

Für Menschen in schwierigen finanziellen Situationen biete ich Vergünstigungen an. Bitte sprechen Sie mich darauf an.

Bei den Beträgen handelt es sich um Endbeträge. Sie können den Betrag vor Ort in bar oder nach Erhalt der Rechnung per Überweisung bezahlen. Die Rechnung orientiert sich am Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, diesen bis 24h vorher abzusagen. Andernfalls muss ich ein Ausfallhonorar erheben.

Kostenübernahme

Neben privaten Krankenkassen und Beihilfen bezuschussen viele gesetzliche Krankenkassen osteopathische Behandlungen.

Die Höhe der Bezuschussung variiert je nach Krankenkasse. Erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse. Alternativ finden Sie HIER eine Liste aller Krankenkassen und deren Bezuschussungsmodelle für osteopathische Behandlungen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datenschutz

Hinweis

*erforderliches Feld

Das sagen meine Patienten

Ich bin bereits seit einigen Jahren in Behandlung bei Herrn Müller.
Hier passt einfach alles:

  • gründliche Anamnese,
  • angenehme und an der individuellen Geschichte des/der Patient*in angemessene Behandlung
  • respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe

Ich habe ihn schon an einige Bekannte mit guten Gewissen weiterempfohlen. Vielen Dank für all die Unterstützung 🙂

Schön war, wie viel Zeit sich Herr Müller für mich genommen hat. Er hat mich sinnvollerweise darauf hingewiesen, dass die Behandlung dazu dient Prozesse der Selbstheilung und Rücksicht auf sich selbst anzustoßen und dass er keine Quacksalberei betreibt, um mir Geld aus der Tasche zu
ziehen. Zudem bezuschusst meine  Krankenkasse einen Großteil der Kosten.

Ich habe mich während der Behandlung in meiner Schwangerschaft sehr wohl gefühlt. Herr Müller hat sich für die Erstuntersuchung eingehend Zeit genommen und anschließend alle Zusammenhänge erklärt. Ganz klare Weiterempfehlung

Endlich mal ein Osteopath der nicht gleich drauf los "knackt", sonderen einen erstmal richtig untersucht. Ich hatte ewig Beschwerden in der Halswirbelsäule, kein Arzt konnte mir helfen. Nach der 2 Behandlung von Herrn Müller bin ich nach 5 Jahren Schmerzen fast beschwerdefrei. Vielen Dank, Herr Müller!

Herr Müller liegt das Wohl seiner Patienten wirklich am Herzen und konnte mir schon oft weiterhelfen, indem er die Ursachen von Beschwerden identifizierte und beseitigte oder mit gutem Rat weiterhalf. Vielen Dank!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Weitere Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.